Springe zum Inhalt →

Rezept: Knoblauchdip

Heute gab es ein Dip – voller Knoblauch –  natürlich vegan und wunderbar frisch mit Frühlingszwiebeln.Weil jeder was davon haben sollte, gibt es das Rezept jetzt. Super zum Dippen, als Sauce auf Döner oder einfach zu Kartoffeln – und Vampire werden natürlich auch abbehalten 😉

Ich liebe Knoblauch! In so ungefähr jedes herzhafte Gericht werf ich es rein, denn eine Knoblauchnote passt meiner Meinung nach immer (auch wenn Knoblauchdip - vegan mit Frühlingszwiebelnmeine Mutter das vermutlich anders sieht: „Hast du was mit Knoblauch gegessen?!“). Egaaal.

Heute gab es bei uns einen super schnellen und einfachen Dip, der bei allerlei Sachen gut nutzbar ist, wenn man – wie mein Freund und ich – Knoblauch liebt und am liebsten in jede herzhafte Speise mit reinwirft.

Wir haben den Dip zu Schupfnudeln und als Tzaziki beim veganen Döner gegessen, besser passt er definitiv als Tzaziki-Ersatz zum Döner, klasse ist er nebem der Verwendung als Dönersauce vor Allem auch für Kartoffeln. Bei Schupfnudeln mochte ich den Dip nicht so gern, allerdings mag ich da auch sehr gerne Apfelmus zu – trotz meiner Knoblauchliebe.

Und wer ihn über Nacht stehen lässt: am nächsten Tag übrigens richtig knoblauchlastig… 😉

Zutaten (für 250 g Dip – 2 Personen):

200 g
Sojajoghurt natur
– ungesüßt (Promavel, Sojade)
2
Knoblauchzehen
1-2
Frühlingszwiebeln
1
Saft einer halben
Zitrone
1/2 TL
Senf
1 TL
Zucker
Salz und Pfeffer
Dauer:
Ca. 5 min + 1h (Zieh-Dauer)

Zubereitung:

Die Zubereitung ist super einfach, denn prinzipiell muss ja nur alles zusammengeworfen werden. Aber hier nochmal die „ausführliche“ Beschreibung:

Die Knoblauchzehen schälen, sehr fein hacken und dem Joghurt zufügen.

Als nächstes die Frühlingszwiebel klein schneiden und auch dem Joghurt zufügen.

Saft einer halben Zitrone, Zucker und Senf zufügen.

Den Joghurt nun mit Salz und Pfeffer würzen und am besten für eine Stunde ziehen lassen.

Tipps:

  • Partyrezept
  • Mit Schlupfnudeln
  • Super zum Grillen
  • Mit Baguette
  • Zu Kartoffeln

Viel Spaß mit dem Rezept,

Sandra

Veröffentlicht in Dips & Saucen Snacks & Party

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.