Springe zum Inhalt →

Haselnuss- oder Mandelsirup

Haselnuss-Sirup und MandelsirupImmernoch kein Weihnachtsgeschenk? Und auch keine Idee? Wie wär es denn mit einem selbstgemachten Sirup für Kaffee oder Cocktails?

Dieser Haselnuss- bzw. Mandelsirup ist ein schönes Geschenk ohne spezielle Zutaten, den man schnell vor Weihnachten noch herstellen kann.

Als Geschenk dann in eine hübsche Flasche verpacken und mit einer Schleife und einem Etikett verzieren.

Ich mache dies Jahr viele Weihnachtsgeschenke selbst und poste daher zur Zeit einige Rezepte, z.B. auch vor einigen Tagen diesen supertollen Chai-Sirup oder gestern veganes Dulce de Leche, die beide bei meinen Testern super ankamen.

All diese Geschenke halten sich einige Zeit, wodurch ich diese lieber verschenke als Kekse, Pralinen u.ä., die – zusätzlich zum sonst schon reichlichen Weihnachtsessen – relativ schnell gegessen werden sollten.

Natürlich müsst ihr die Sachen nicht verschenken, ich habe gleich genug gemacht, damit ich auch etwas davon habe 😉

Zutaten für 250 – 300 mL:

100 g
Haselnüsse oder
Mandeln, gehackt
250 g
Zucker
250 mL
Wasser
Dauer:
30 min

Zubereitung:

Eine Anmerkung im Voraus: Ich habe blanchierte, gehackte Nüsse verwendet, da diese eine gleichmäßigere Größe haben, als wenn ich diese selbst hacke.

Dadurch lassen sich die Nüsse besser mit einem Sieb entfernen, aber man kann natürlich auch selbst die Nüsse hacken (und ggf. vorher die Haut entfernen), dann sollte man aber ggf. den Sirup später noch durch einen Kaffeefilter geben, um kleine Nussstückchen zu entfernen).

Die gehackten Nüsse in einem Topf unter Rühren leicht anrösten lassen (vorsichtig – kann leicht anbrennen und bitter werden).Haselnuss-Sirup und Mandelsirup2

Den Zucker zu den gerösteten Nüssen geben und unter Rühren karamellisieren lassen, dabei ist es nicht schlimm, wenn nicht der gesamte Zucker karamellisiert ist und noch Zuckerklumpen verbleiben.

Das Wasser zugeben und unter Rühren aufkochen lassen. Wichtig ist, dass sich der gesamte Zucker löst. Die Hitze etwas reduzieren und noch weitere 15 min weiter – leicht sprudelnd – köcheln lassen.

Mit Hilfe eines Siebes die gehackten Nüsse entfernen. Wem das noch nicht fein genug ist, der kann danach den Sirup noch durch einen Kaffeefilter geben.

Den Sirup noch einmal kurz aufkochen und heiß in eine Flasche füllen und verschließen.

Der Sirup hält sich einige Monate, man sollte jedoch aufpassen, dass man den Verschluss nicht mit Sirup verschmiert (dann lässt dieser sich mit Hilfe von heißem, fließendem Wasser lösen).

Jetzt noch zu den Nüssen:

Diese kann man im Backofen bei ca. 100 °C trocknen und danach entweder so naschen, ins Müsli oder in einem Kuchen oder Keksen verbacken.Eine besonders einfache – und trotzdem leckere – Möglichkeit, die Nüsse zu verwenden, sind Schoko-Nuss-Hügelchen.

Hierbei muss man einfach nur Kuvertüre schmelzen, die Nussstückchen unterrühren und kleine Häufchen auf Backpapier geben. Dort einige Zeit lagern, bis die Schokolade festgeworden ist.

Viel Spaß mit dem Rezept, ich bin dann mal Nüsse verbacken 😉

Tipps:

  • Für Kaffee, Tee oder Cocktails
  • Für Kuchen, Pudding, Eis oder andere Desserts
  • Zu Pfannkuchen und Pancakes

Veröffentlicht in Getränke

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.