Springe zum Inhalt →

Schnitzel, Nuggets und andere panierte Leckereien

Statt gekauften (Veggie-)Schnitzeln wird selbst paniert – und zwar alles, was man gern hat, wie z.B. Zucchini, Kohlrabi und Aubergine. Schnell, einfach und günstig!

Hui, heute gibt es ein kleines Grundrezept zum Panieren von allerlei Dingen (und was es übrigens heute nicht gibt: schöne Bilder – hoffentlich kann ich die nochmal nachreichen).

Ich hab schon einiges an Fleischersatzprodukten ausprobiert, unter anderem auch viele Schnitzel.

Ehrlich gesagt war das meiste nicht so mein Geschmack. Ist aber auch nicht so tragisch, vieles ist eh recht teuer – da panier ich einfach die Sachen, die ich sowieso gerne esse, z.B. Zucchini. Das ist meiner Meinung nach auch das beste „Veggie-Schnitzel“. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden.

Wer [noch] nicht weiß, wie das geht, hier gibt es eine kurze Anleitung – alles ohne Mengenangaben, da es nur auf die Konsistenz ankommt. Panieren könnt ihr damit eigentlich alles, was euch einfällt, z.B. Zucchini, Kohlrabi, Sellerie, Bratlinge, Tofu, Aubergine, … also, auf geht’s!

Zutaten zum Panieren:

Mehl
Wasser
Salz, Pfeffer
Optional weitere
Gewürze (Tabasco, Muskat, Paprika, …)
Für Fischiges:
getrocknete, gemahlene Noriblätter oder Algen (z.B. so)
Als Panade:
Paniermehl, Panko,
Chips oder Cornflakes

 

Dauer:
Ca. 15 min

Zubereitung:

Gemüseschnitzel vegan paniertÖl in einer Pfanne erhitzen.

Währenddessen das, was ihr panieren möchtet, nach Bedarf  in dünne Scheiben schneiden (ca. 0,5 – 1 cm), natürlich gehen auch Würfel o.ä.In eine (kleinen) Schüssel etwas Mehl geben.

Wasser nach und nach zugeben, bis eine zähe Masse entsteht, mit Salz, Pfeffer und ggf. weiteren Gewürzen abschmecken.

In einen tiefen Teller die Panade geben, ggf. etwas zerkleinern (z.B. bei  Chips).
Die Schnitzel, Nuggets o.ä. erst gut mit der Mehl-Wasser-Masse benetzen und dann in die Panade geben, damit diese gut klebt.

Das Schnitzel einige Minuten von beiden Seiten goldbraun in viel Öl braten und danach auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen.Paniertes Schnitzel vegan

P.S.: Wer mehr Lust auf Fischstäbchen hat, gibt etwas gemahle Noriblätter unter die Panade oder macht Fisch so wie hier, das klappt besonders gut mit Aubergine.

Tut mir leid, dass die Bilder so doof sind, aber selber Panieren ist echt super und total lecker – unbedingt ausprobieren! 🙂

Alles Liebe,

Sandra

 

Veröffentlicht in Grundrezepte Schnitzel

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.