Springe zum Inhalt →

Supercremiger Schoko-Mandelaufstrich

Lust auf ‚was Schokoladiges?

Dies Jahr mache ich viele Weihnachtsgeschenke selbst, demensprechend gibt es viele ess- bzw. trinkbare Geschenke, wie z.B. diesen tollen Chai-Sirup, Mandel- oder Haselnuss-Sirup oder Dulce de Leche.

Heute habe ich noch ein Rezept für einen schnellen Schoko-Mandel-Aufstrich, eignet sich auch als Weihnachtsgeschenk oder Wichtelgeschenk für Naschkatzen, sollte dann aber erst kurz vor Weihnachten gemacht werden,  da die Haltbarkeit einige Wochen beträgt (wobei ich solche Sachen auch gut in kürzester Zeit so löffeln kann – wer braucht schon Brot?).

Natürlich muss man den Aufstrich nicht verschenken, genauso gut kann man den auch selbst behalten und selbst naschen.Die Zutaten sind sehr günstig, somit kann man den Aufstrich gut das ganze Jahr über essen, um die Schoko-Lust beim Frühstück zu befriedigen.

Demnächst werde ich das Rezept noch mit Haselnüssen ausprobieren, da Haselnüsse meine Lieblingsnüsse sind und mir eigentlich alles mit und aus ihnen schmeckt. Das wird dann bestimmt noch etwas Nutella-ähnlicher, vor allem, wenn man auch vielleicht noch mehr Kakao verwendet.

Zutaten für ca. 500 mL:

250 g
Weiche, vegane
Margerine
100 g
Puderzucker
3 – 4 EL
Kakaopulver
(gehäuft)
100 g
Blanchierte
Mandeln (gehackt)
1 EL
Agavendicksaft
Dauer:
Ca. 15 Minuten

Zubereitung:

Schoko-Mandel-Aufstrich2Die blanchierten Mandeln fein hacken. Ich habe hierzu gemahlene Mandeln mit einem Pürierstab bearbeitet, so dass diese teilweise gemahlen wurden, aber noch einige Stückchen vorhanden waren.

Alternativ kann man auch sicher einen Teil gehacke, und einen Teil gemahlene Mandeln verwenden (Mengenverhältnisse abhängig davon, wie stückig ihr es mögt).

Die Margerine mit einem Mixer schaumig rühren und Puderzucker, Agavendicksaft und Kakaopulver dazugeben. Alles gut verrühren.Die Mandeln zu der Masse geben und (mit einem Mixer) gut verrühren.

Fertig, das war’s schon! 

Die Creme in kleine Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.Wenn ihr nur sauberes Besteck verwendet, hält sich die Creme einige  Wochen im Kühlschrank.

P.S.: Man kann für den Aufstrich sowohl Alsan nehmen als auch andere vegane Margerine (z.B. Deli-Reform). Bei anderer Margerine ist der Aufstrich weniger fest und sehr cremig und etwas mousse-artig.

Tipps:

  • Als Brotaufstrich
  • Zu Pfannkuchen
  • Wer mag, kann auch statt Mandeln mal andere Nüsse verwenden

Veröffentlicht in Frühstück & Dips Süße Naschereien

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.