Springe zum Inhalt →

Rezept: Broccoli-Creme-Suppe (Grün, grün, grün ist mein Suppe…)

Heute in der Suppenterrine: Vegane Broccoli-Creme-Suppe in zauberhaften Grün mit – natürlich farblich passend – gerösteten Kürbiskernen. Schnell, einfach und kaum Dreck in der Küche!

Vegane Broccoli-Creme-Suppe mit KürbiskernenIch liiiebe Broccoli! Normalerweise gibt es Broccoli pur als Hauptmahlzeit ohne sonstige Beilagen in rauen Mengen. Nur mit Salz, etwas Margarine und Muskat abgeschmeckt. Ein Traum!
Für „Notfälle“ habe ich daher auch gerne ein Paket TK-Broccoli da, mit dem ich das in Rekordzeit auf mein Teller bringen kann 😉

Nachdem ich heute Abend nass nach Hause gekommen bin, gab es allerdings Broccoli als Suppe – übrigens zum ersten Mal. Da der Prinz begeistert war und die Sache super einfach – und quasi ein One-Pot-Gericht ist – definitiv nicht zum letzten Mal!
Die Suppe ist in etwa 20 Minuten fertig und kocht sich fast allein – perfekt also für ein Abendessen, wenn man müde nach Hause kommt und „eigentlich nicht kochen möchte“.

 

Schnelles Rezept: Vegane Broccoli-Creme-Suppe

  • Total time: 20 Minuten
Vegane Suppen- und Eintopf-Rezepte

Heute in der Suppenterrine: Vegane Broccoli-Creme-Suppe in zauberhaften Grün mit – natürlich farblich passend – gerösteten Kürbiskernen. Schnell, einfach und kaum Dreck in der Küche!

  • 500 g Broccoli
  • 1 Kartoffel (mehlligkochend)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 mL Gemüsebrühe
  • 0,2 L Hafersahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Kreuzkümmel
  • 1 TL Apfelessig
  • Chili (optional)
  • Kürbiskerne

Den Broccoli in Röschen zerteilen und waschen. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Kartoffel waschen, schälen und reiben.

Knoblauchzehe schälen und kleinschneiden.

Alles in einen Topf geben und mit ca. 500 mL Gemüsebrühe übergießen, ggf. noch einmal durchrühren und mit geschlossenen Deckel ca. 10 min köcheln lassen, bis der Broccoli weich wird.

Alles fein pürieren, Essig zufügen und die Suppe mit Salz, Pfeffer, Muskat, Kreuzkümmel und ggf. etwas Chili nach Geschmack würzen. Wenn die Suppe noch sehr flüssig ist, noch etwas einreduzieren lassen.

Währenddessen eine Hand voll Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten lassen, etwas salzen und beiseite stellen.

Die Hafersahne zur Suppe zufügen und noch eine Minute auf dem Herd lassen.

Die Suppe auf Tellern mit einem Klecks Sahne und einigen Kürbiskernen servieren.

Guten Appetit,
Sandra

Veröffentlicht in Suppen & Eintöpfe

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.