Springe zum Inhalt →

Pasta mit cremiger, gesunder Blumenkohl-Sahne-Sauce

Kalorienarme, vegane Sahnesauce? Die auch noch cremig sein soll? Kein Problem, die Lösung ist diese tolle, Blumenkohl-Sahne-Sauce, die schnell und einfach gemacht ist.

Vegane Pastasauce aus BlumenkohlIn letzter Zeit mag ich sehr gerne cremige, sahnige Nudelsaucen und weniger die etwas leichteren Tomatensaucen. Um immer mal wieder Abwechslung reinzubringen, habe ich hier eine tolle Variante zur konventionellen Sahnesauce, die hauptsächlich aus Blumenkohl besteht, der zu einer leckeren, cremigen Sauce püriert wird.

Eine deutlich leichtere Alternative zur klassischen Sahnesauce, die aber trotzdem supercremig ist. Außerdem ist die Sauce noch günstig, schnell gemacht und quasi voller Gemüse, was auf dem ersten Blick gar nicht auffällt.

Wer also bisher keinen Blumenkohl in Röschenform mochte (oder jemanden am Esstisch hat), sollte unbedingt dieses Rezept probieren, vielleicht wird es dann doch noch was mit dem Blumenkohl.

Pasta mit cremiger, gesunder Blumenkohl-Sahne-Sauce

  • Total time: 30 Minuten
Hauptgerichte: Pasta, Reis, sättigende Salate, etc

Kalorienarme, vegane Sahnesauce? Die auch noch cremig sein soll? Kein Problem, die Lösung ist diese tolle, Blumenkohl-Sahne-Sauce, die schnell und einfach gemacht ist.

  • 750 g
  • Pasta nach Wahl, z.B. Linguine
  • 1 Blumenkohl
  • 50mL Hafersahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Tassen (Nudel-)Wasser
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • Paprikapulver
  • Kreuzkümmel
  • Chili (optional)

Den Blumenkohl in Röschen zerteilen, waschen und in etwas Salzwasser weichkochen.

Währenddessen Schnittlauch waschen und in feine Ringe schneiden sowie den Knoblauch schälen und kleinschneiden.

Jetzt schonmal die Pasta aufsetzen und nach Packungsanleitung gar kochen.

Das Wasser vom Blumenkohl abgießen, Knoblauch, Sahne und Gewürze zufügen und alles fein zu einer homogenen Masse pürieren.

Da die Masse noch relativ fest ist und eher an Püree erinnert, als an eine Nudelsauce nach und nach Wasser zugeben und unterrühren, bis die richtige Konsistenz erreicht wird.

**Anmerkung: **

Das Rezept ist für einen ganzen Blumenkohl geschrieben und ergibt eine sehr große Menge, also auch klasse für viele Leute. Ich persönlich habe die Sauce als Püree vorbereitet und immer die passende Menge Pasta für den jeweiligen Tag gekocht und in diesem Zusammenhang auch die passende Menge Wasser zu der Sauce zugeben.

Hierzu habe ich etwas von dem stärkehaltigen Nudelwasser verwendet, das eine schöne, cremige Konsistenz erzeugt, aber natürlich kann man auch normales Wasser oder pflanzliche Milch verwenden und bei Bedarf etwas mehr Sahne zufügen.

Zum Schluss den Schnittlauch unterheben, dabei am Besten einige Schnittlauch-Ringe aufheben, die nachher als Dekoration verwendet werden können.

Die Sauce nochmal abschmecken und mit der abgegossenen Pasta servieren und mit einigen restlichen Schnittlauchringen dekorieren.

Guten Appetit!Pasta mit gesunder, veganer Blumenkohl-Sauce

Tipps:

  • Die pflanzliche Sahne lässt sich auch durch einen Schuss Mandelmus mit etwas Wasser verrührt ersetzen.
  • Noch „leichter“ wird es nur mit Blumenkohl, allerdings auch etwas weniger cremig.

Viel Spaß mit dem Pasta-Rezept,

 Sandra

Veröffentlicht in Mittagessen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.