Springe zum Inhalt →

Rezept: Aprikosen-Rhabarber-Marmelade – vegan & einfach

Rhabarber-Marmelade, vegan & einfach als Geschenk

Zum Frühstück gibt es ab sofort selbstgemachte Rhabarber-Aprikosen-Marmelade, natürlich vegan, super einfach & günstig.

Normalerweise esse ich relativ wenig süße Aufstriche und wenn, dann am liebsten meine geliebte Schoko-Mandel-Creme direkt ohne Brot, aber in nächster Zeit werde ich eine Ausnahme machen, denn ich habe super leckere Marmelade hergestellt.

Da die Rhabarber-Zeit gerade beginnt, gibt es passend hierzu ein Rezept für Rhabarber-Marmelade – mit getrockneten Aprikosen.

Die Marmelade ist durch den Rhabarber fruchtig und bekommt durch die Säure eine frische Note – und die Aprikosen sind ein besonderes Highlight.

Übrigens: Das war mein erster Marmeladen-Versuch, gleich gelungen und wird bestimmt wiederholt, auch wenn Marmelade meist vegan ist.

Wer selber auch nicht der größte Marmeladen-Esser ist: Mit tollen Gläsern macht sich diese Marmelade auch super als kleines, selbstgemachtes Geschenk, am Besten direkt mit einem hübschen Etikett beschriften.

Rhabarber-Aprikosen-Marmelade - vegan & einfach

  • Total time: 30 Minuten

Yields: 1 L Marmelade

Rhabarber-Aprikosen-Marmelade-vegan

Zum Frühstück gibt es ab sofort selbstgemachte Rhabarber-Aprikosen-Marmelade, natürlich vegan, super einfach & günstig. Auch ein super Geschenk!

  • 1 kg Rhabarber
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • 100 g getrocknene Aprikosen

Falls nicht vorhanden sollte man sich für die Marmelade mehrere Gläser besorgen, z.B. vier Stück à 250 mL. Die Gläser und Deckel vor Benutzung gründlich reinigen und mit kochendem Wasser ausspülen.

Rhabarber waschen, Blatt- und Wurzelansatz abschneiden und die äußeren Fasern nach Bedarf (mit einem Sparschäler) entfernen. (Hinweis: Je jünger und frischer, desto weniger faserig und säurehaltig ist der Rhabarber.)

Die Stangen in kleine Würfel von ca. 1 cm Seitenlänge schneiden und zur Seite stellen.

Die getrockneten Aprikosenstücke in möglichst kleine Stücke schneiden.

In einem großen Topf den Rhabarber mit den Aprikosenstücken und dem Gelierzucker vermengen und unter Rühren bei hoher Hitze zum Kochen bringen.

Die Marmelade ca. 10 min sprudelnd kochen lassen. Für eine Gelierprobe etwas Marmelade auf einen (kalten) Teller geben. Wird diese rasch dickflüssig, sollte die Marmelade in die Gläser gefüllt werden und diese sofort geschlossen werden.

Falls die Marmelade noch zu flüssig ist, sollte die Kochzeit um einige Minuten verlängert werden und eine weitere Gelierprobe durchgeführt werden.

Viel Spaß mit dem Rezept!
Sandra

P.S.: Für Geburtstage im Frühling oder Muttertag kommt die Marmelade auch super als Geschenk an, hab ich erprobt. Alternativ ist auch dieser rosa, fruchtig-süße Rhabarber-Sirup eine tolle Rhabarber-Idee!

Veröffentlicht in Frühstück & Dips

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.