Springe zum Inhalt →

Pinker Rote-Bete-Beeren-Smoothie aus dem Stabmixer

Pinker Rote-Beete-Beeren-Smoothie (Stabmixer)

An warmen Tagen gibt es einen kalten Smoothie – in schönen Pink dank roter Bete. Gesund & hübsch, dabei super einfach & schnell gemacht – und auch toll zum Mitnehmen zur Arbeit oder Uni.

Normalerweise bin ich ja gar kein Smoothie-Trinker. Aber gerade mach ich eine Ausnahme, denn obwohl ich normalerweise am Liebsten herzhaft esse (und danach etwas Schokoladiges), gibt es heute bei mir ein nicht ganz so herzhaftes Frühstück im Form dieses tollen Smoothies.
Seitdem das Wetter besser wird, habe ich unglaublich Lust auf einen – nicht zu süßen – Smoothie.
Da ich keinen super Mixer habe, ist es mir wichtig, dass ich den Smoothie mit einem Stabmixer machen kann – also ein grüner Smoothie ist schonmal schwierig.

Herausgekommen ist dabei dieser wunderschöne Smoothie mit roter Bete – auch ein Gemüse, was ich lange Zeit ignoriert habe und an das ich mich gerade herantaste und was ihr hier in nächster Zeit nochmal finden werdet.

Pinker Rote-Rüben-Beeren-Smoothie (mit Stabmixer)Der Smoothie ist unglaublich lecker und ist nebenbei auch noch super gesund – und – oberflächlich betrachtet – die Farbe ist einfach der Wahnsinn!

Rote Bete (oder auch rote Beete bzw. rote Rübe) wird übrigens gerne mal nachgesagt, dass sie viel Eisen enthalten. Dies stimmt leider nicht ganz, da der Eisengehalt von roter Bete mit 1,0 g Eisen/100 g für Gemüse nicht übermäßig hoch ist.

Pinker Rote-Rüben-Beeren-Smoothie (mit Stabmixer)Deutlich bessere Eisenlieferanten sind im Gegensatz dazu Linsen, Kichererbsen und weiße Bohnen sowie verschiedene Nüsse. Auch sehr gute Eisenquellen sind Weizenkleie, Kürbiskerne und Amaranth.

Übrigens: Pflanzliches Eisen wird schlechter aufgenommen als Eisen aus tierischen Produkten, allerdings wird die Aufnahme von Eisen in Kombination mit Vitamin C (z.B. aus Zitronensaft) verbessert.

Pinker Rote-Bete-Smoothie

  • Total time: 10 Minuten

Yields: 250 mL

An warmen Tagen gibt es einen kalten Smoothie – in schönen Pink dank roter Bete. Gesund & hübsch, dabei super einfach & schnell gemacht, dabei reicht sogar der Stabmixer – und auch toll zum Mitnehmen zur Arbeit oder Uni.

  • 1 Kugel Rote Bete (gekocht)
  • 1/2 Apfel
  • 1 Möhre
  • Saft einer halben Zitrone
  • 5 Erdbeeren (TK)
  • 1 Stück Ingwer (fingernagelgroß)
  • Nach Bedarf etwas Wasser

Obst nach Bedarf waschen und klein schneiden. Das ist vor Allem sinnvoll, wenn man - wie ich - einen Pürierstab nutzt.

Dann einfach alles in ein hohes Gefäß füllen und so lange mixen, bis die richtige Konsistenz erreicht ist.

Nach Bedarf kann man den Smoothie noch mit etwas Wasser verdünnen.

Ergibt einen leckeren, wunderschönen pinken Smoothie.

Wem das ganze noch zu sehr nach rote Bete schmeckt, kann auch noch mehr Erdbeeren verwenden.

Smoothie mit roter Bete

Viel Spaß mit dem
tollen Smoothie & noch eine schöne Woche,

Sandra

P.S.: Der zweite und dritte Teil meiner etwas anderen Rote-Bete-Rezepte ist online in Form von unglaublich saftigen, schokoladigen Brownies, die sogar glutenfrei! sind sowie total herzhaft-leckerer pinker Bulgur-Bratline

Veröffentlicht in Frühstück & Dips Getränke

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.