Springe zum Inhalt →

Rezept: Orientalische Knusper-Bulgur-Bällchen

Alternative zu Falafel? Hier ein Rezept für orientalische Knusper-Bulgur-Bällchen, die sich zum Mitnehmen, auf dem Party-Buffet oder auch so mit Fladenbrot perfekt eignen. Schnell & einfach – dabei günstig & natürlich vegan!

Vegane Bulgur-Bratlinge zum Party-Buffet, Brunch oder MitnehmenBulgur war bisher meist nicht so wirklich mein Fall. Schon okay, hat mich aber noch nie richtig überzeugt. Da ich aber noch einiges da habe, hab mich mir überlegt, wie ich die am Besten verwenden kann. (Wer noch gute Tipps hat, nichts wie her damit, ich hab noch ziemlich viel…)

Da ich ja schonmal Kichererbsen-Bulgur-Frikadellen gemacht habe,  fiel auch diesmal die Entscheidung etwas in die Richtung zu machen – Frikadellen bzw. Bratlinge sind ja nie falsch – meiner Meinung nach.

Der Entschluss war definitiv der Richtige, denn diese orientalische Bulgur-Bällchen sind ultra lecker – und super einfach gemacht.

Von Außen schon knusprig, ansonsten aber nicht Vegane orientalische Bulgur-Frikadellen aus der Pfanne zu fest und pappig – trotzdem ist kein Einziger bei mir auseinander gefallen.

Auch die Gewürze sind genial dazu (und wie schön die Küche nach orientalischen Gewürzen und Gebratenen riecht).

Ein Großteil der Würzung erhalten die Bällchen durch Garam Masala, einer indischen Gewürzmischung, die ich aus dem Asia-Laden habe. Alternativ kann man auch andere Gewürze oder Gewürzmischungen verwenden, z.B. „Arabische Küche“ von Lebensbaum.

Übrigens, die Bällchen kann man auch toll zu Spießen umfunktionieren mit verschiedenen Gemüse und ggf. noch marinierten Tofu, aber das kann man ja nach Lust und Laune machen. So erhält man tolle Spieße für eine Vorspeise, einen Brunch oder ein Partybuffet.

Wer keine Lust darauf hat, kann die Bällchen auch einfach so essen, Dip dazu reichen oder sie in ein Fladenbrot mit Sauce servieren.

Orientalische Knusper-Bulgur-Bällchen - vegan

  • Total time: 35 Minuten

Yields: 20 Stück

Orientalische Bulgur-Spieße vegan)

Alternative zu Falafel? Hier ein Rezept für orientalische Knusper-Bulgur-Bällchen, die sich zum Mitnehmen, auf dem Party-Buffet oder auch so mit Fladenbrot perfekt eignen. Schnell & einfach – dabei günstig & natürlich vegan!

  • 150 g Bulgur
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl
  • 5 EL Kichererbsenmehl
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Chili
  • Kreuzkümmel
  • Garam Masala (enthält Koriander, Cumin, Pimento, Muskat, Pfeffer, Kardamon, Nelken, Fenchel und Loorbeerblätter)
  • Öl zum Anbraten

Bulgur nach Packungsanleitung in Salzwasser garkochen und danach bei Seite stellen.

Währenddessen die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken, diese dem fertigen Bulgur zugeben.

Die Gewürze, das Kichererbsenmehl sowie das Johannisbrotkernmehl zufügen und gut durchrühren.

Wenn alles gut verrührt ist, kann man versuchen die Bällchen zu formen. Je nachdem wie feucht der Bulgur ist, funktioniert das ganz gut.

Falls der Bulgur schon länger steht oder wenig Flüssigkeit besitzt, nach und nach esslöffelweise etwas Wasser zugeben, bis eine formbare Masse entsteht.

Dabei aufpassen, es ist wirklich nur sehr wenig Wasser notwendig - falls zu viel verwendet wird, lässt sich die Masse schlecht formen und benötigt mehr Bindemittel (Johannisbrotkernmehl bzw. Stärke). Alternativ kann man auch noch etwas (Panko-)Paniermehl verwenden.

Zum Formen am Besten einen tiefen Teller mit Wasser befüllen. Damit kann man seine Hände immer wieder befeuchten, wodurch das Formen einfacher wird.

Nun die Bällchen (oder auch Bratlinge) formen und zur Seite stellen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Bällchen bei hoher Hitze von allen Seiten knusprig anbraten. Die fertigen Bällchen nach Bedarf in etwas Küchenpapier abtropfen lassen.

 

TippsKnusper-Bulgur-Bällchen (vegan) - schneller orientalischer Party-Snack

  • im Fladenbrot als Variation vom „Falafel-Sandwich“
  • mit verschiedenen Dips, z.B. Knoblauchdip, Linsendip, Hummus oder Minzdip
  • als Spieße mit verschiedenen Gemüse (Tomate, Olive, Gurke, Zucchini) und marinierten Tofu
  • zum Mitnehmen ins Büro, zur Uni oder auch aufs Festival
  • Für Party-Buffet und Brunch

Alles Liebe und viel Spaß mit dem Rezept,
Sandra

Veröffentlicht in Snacks & Party

4 Kommentare

  1. Mmm die haben mir direkt an Falafel erinnert. Ich liebe solche Bällchen oder auch Patties, toll auch in Wraps=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Ohja, Wraps sind auch eine gute Idee, hatte ich schon lange nicht mehr, danke 🙂

  2. eva

    Hallo Sandra,

    welchen Zwekc haben denn das Johannisbrotkernmehl und das Kichererbsenmehl in diesem Rezept? Ich habe beides nicht da und brauche es auch sonst nicht. Ich habe Sojamehl und Stärke… tut es das nicht auch?

    Danke und viele Grüße

    Eva

    • Hallo Eva,

      das ist für die Bindung da. Ich würde es ruhig mit Sojamehl probieren, ich verwende einfach Kichererbsenmehl lieber.
      Liebe Grüße 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.