Springe zum Inhalt →

Rezept: Schnelle, vegane (Tofu-)Hackfleischpfanne mit mediterranen Gemüse

Hier ein Rezept für eine mediterrane (Tofu-)Hackfleischpfanne mit Gemüse. Geht schnell  & einfach, schmeckt super und ist natürlich vegan & günstig. Toll zu Pasta, Brot oder Kartoffeln.Tofu-Hackfleisch für vegane, mediterrane Hackpfanne

Normalerweise gibt es bei mir eher selten Tofu, da mein Freund kein großer Fan ist, allerdings versuche ich gerade ein wenig meine Vorräte zu reduzieren und habe noch einiges da.

Bei dem Blick in dem Kühlschrank habe ich auch noch einiges an frischem Gemüse gefunden, das auch gerne gegessen werden wollte – gerade ist eh alles etwas schwierig, da ich quasi Ferien hab und gerne mal unterwegs bin und Freunde und Familie besuche. Da muss man schon aufpassen, dass die Reste nicht schlecht werden.

Dementsprechend wurde das ganze zu einer bunten Gemüse-Hackfleisch-Pfanne, die einmal mit Brot und einmal als Nudelsauce (leider ohne Bild) gegessen wurde. Super kann ich mir das ganze auch mit Kartoffeln vorstellen, wird bestimmt demnächst noch ausprobiert, dann berichte ich darüber.

Mediterrane (Tofu-)Hack-Gemüse-Pfanne

  • Total time: 30 Minuten

Yields: 3 Portionen

Tofuhack-Gemüse-Pfanne (vegan)

Hier ein Rezept für eine mediterrane (Tofu-)Hackfleischpfanne mit Gemüse. Geht schnell & einfach, schmeckt super und ist natürlich vegan & günstig. Toll zu Pasta, Brot oder Kartoffeln.

  • 200 g Tofu
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Aubergine
  • 1/2 Zucchini
  • 150 g Champignons
  • 1 gr. Dose gehackte Tomaten
  • 1 TL Sojasauce
  • Salz, Pfeffer, rosenscharfes Paprikapulver
  • Chilipulver oder Tabasco (optional)
  • Öl zum Braten

Den Tofu mit einer Gabel zerdrücken und etwas Sojasauce drüber geben und verrühren, damit bekommt der Tofu nachher etwas mehr Geschmack.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

Die Pilze putzen, Aubergine und Zucchini waschen.

Zucchini, Champignons und die Aubergine in kleine Stücke schneiden. Die Aubergine in eine Schüssel geben, etwas salzen und bei Seite stellen, um ggf. vorhandene Bitterstoffe zu entfernen. Nach einigen Minuten nochmal abwaschen.

Öl in einer Pfanne heiß werden lassen.

Den zerdrückten Tofu einige Minuten unter Rühren in der heißen Pfanne gut anbraten, dann Zwiebel und Knoblauch dazugeben und mitbraten.

Danach die Aubergine und mitbraten, danach die Zucchinistücke und zuletzt die Champignons zugeben und etwas anbraten lassen. Wichtig ist, dass die Aubergine am längsten in der Pfanne ist, da diese am längsten braucht, um weich zu werden.

Alles mit Salz, Pfeffer, Paprika und ggf. Chilipulver würzen und nach einigen Minuten braten mit gehackten Tomaten ablöschen. Nach Bedarf noch etwas nachwürzen und bis zur gewünschten Konsistenz einreduzieren.

Wer mag, kann vor dem Servieren noch einige Kräuter oder das Grün von Frühlingszwiebeln dazugeben.

Dazu passt Pasta, Kartoffeln oder Baguette.

Tipps:

Gut ergänzen kann man das Rezept durch frische und gefrorene Kräuter, wie z.B. Schnittlauch, Oregano, Basilikum und Rosmarin

Wer mag (und da hat) kann auch gut noch Paprika und frische Tomaten dazugeben.

Für mehr Würze passen auch gut noch kleingeschnittene (halb-)getrocknete Tomaten dazu.

Viel Spaß mit dem Rezept,
SandraSchnelle, vegane (Tofu-)Hack-Pfanne mit mediterranem Gemüse - einfach & günstig

Veröffentlicht in Mittagessen

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.