Skip to content →

Saftiger Schoko-Bananen-Kuchen: vegan & einfach

Zuviele (über-)reife Bananen? Kein Problem, es gibt einfach Kuchen für alle! Und zwar diesen saftigen Schoko-Bananen-Kuchen. Geht schnell und schmeckt allen!

Mit dem Einkaufen ist es bei mir ja immer so eine Sache. Gute Planung kann ich zumindest noch nicht. Jedes Wochenende verzweifel ich, weil ich nicht weiß, was ich am Sonntag essen will bzw. was ich einkaufen soll. Bin ich da eigentlich die Einzige? Ja, wie dem auch sei. Neben dem Problem nicht das Richtige bzw. zu wenig einzukaufen, kauf ich manchmal auch zu viel ein, z.B. Bananen. Besagte Bananen waren auch schon etwas drüber, also eher überreif als reif.

Was also tun? Resteverwertung durch Kuchen backen und andere Studenten damit beim Gruppentreffen beglücken! ♥

Schoko-Bananen-Kuchen (vegan)
Veganer Schoko-Bananenkuchen

Und weil ich selbst kein großer Fan von Bananenkuchen bin, gab es einen Schoko-Bananen-Kuchen mit Haselnüssen und Nougat. Mir schmeckt nämlich eigentlich alles mit Schokolade und Haselnüssen 😉 Wer das nicht mag oder nicht da hat, kann übrigens auch gerne Nougat durch irgendeine vegane Schokocreme ersetzen und die Haselnüsse durch Mandeln oder anderes austauschen.

Das Rezept ist super einfach, ergibt einen saftigen Kuchen und ist noch besser (zumindest meine Meinung als Schokoladenjunkie), wenn man noch eine Schokoladenglasur drüber macht.

Schokobananenkuchen - vegan & saftig

Schoko-Bananen-Kuchen - vegan & einfach

Saftiger Bananenkuchen mit viel Schokolade und Haselnuss. Einfach, schnell (10 min Zubereitungszeit!) und natürlich vegan! ♥

  • 225 g Mehl
  • 1 Paket Backpulver
  • 2 TL Vanillezucker
  • 70 g Zucker
  • 4 EL Kakao
  • 75 g gemahlene Haselnüsse (oder auch Mandeln)
  • 100 mL Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 250 mL Pflanzendrink (bei mir war es Dinkelmilch)
  • 75 g Nougat (z.B. von RUF)
  • 3 reife Bananen
  • Zum Verzieren
  • 100 g Kuvertüre oder Schokoladenglasur

Vorbereitung

Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Eine Backform (Spring- oder Kastenform) gut einfetten.

Teig

Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Kakao und die Nüsse miteinander vermischen.

In einem Topf Öl und Nougat vorsichtig (Achtung: Nougat kann sonst ranzig werden) erwärmen und zu einer homogenen Masse verrühren.

Währenddessen die Bananen fein verdrücken oder auch vorsichtig pürieren.

Alle Zutaten zusammen geben und kurz mit einem Mixer verrühren.

Den Teig in die vorbereitete Form geben und ca. 40 min backen. Fertig ist der Kuchen, wenn bei der Stäbchenprobe nichts mehr haften bleibt.

Dekorieren

Wer Lust auf noch mehr Schokolade hat, kann den (ausgekühlten) Kuchen auch noch mit einer Schokoglasur oder Puderzucker verzieren.

P.S.: Wer irgendwas von den Zutaten nicht da hat, sollte sich nicht so genau ans Rezept halten und einfach austauschen 🙂

Viel Spaß mit dem Rezept und bis bald,

Sandra

Published in Süße Naschereien

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.