Springe zum Inhalt →

Herbstliches Rezept: Überbackene Bischofsmütze

Herbst heißt Kürbis. Und daher gibt es heute überbackenen Kürbis mit einer herzhaften veganen Füllung.

November. Die Tage werden kürzer und es wird kälter. Man kuschelt sich zu Hause ein. Und das Wetter schreit quasi nach einem Essen, das einen wärmt.

Beim letzten Einkauf hat mich ein großer Haufen von Kürbissen im Laden angeguckt. Und mit dabei: eine Bischofsmütze. Neuland für mich, daher bin ich besonders interessiert. Jetzt liegt der Kürbis schon einige Tage bei mir rum und sieht gut aus. Aber das war ja eigentlich Sinn und Zweck des Einkaufs. Also ist meine Aufgabe an einem kalten Novembertag etwas tolles aus dem Kürbis zu machen.

Und da meine Bischofsmütze viel zu hübsch für eine Suppe ist, muss der gefüllt werden. Als Füllung gibt es eine leckere Bolognese mit roten Linsen. Dazu noch etwas Käse und Creme Vega zum Überbacken.

Überbackener Bischofsmütze-Kürbis

Überbackener Kürbis mit Linsen-Bolognese

Veganes Soulfood für den Herbst

1 h Gesamtzeit

35 min Zubereitungszeit

1 Bischofsmütze-Kürbis
Olivenöl
Salz, Pfeffer

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Paprika
100 g rote Linsen
1 Dose gehackte Tomaten
150 mL Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
1/2 TL Kreuzkümmel
Öl zum Braten
Salz, Pfeffer, rosenscharfer Paprika
optional Raucharoma
3 EL Creme Vega
etwas veganer Käse

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Deckel vom Kürbis und die Kerne aus dem Kürbis entfernen. Das Innere des Kürbis leicht kreuzförmig einschneiden, mit Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Kürbis für 30 Minuten in den Backofen auf mittlerer Schiene backen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Paprika waschen und klein hacken.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Erst Zwiebeln kurz anschwitzen, später Knoblauch und Paprika dazugeben und ebenfalls kurz anbraten.
Rote Linsen dazugeben und auch kurz anbraten.

Alles mit Gemüsebrühe und den gehackten Tomaten ablöschen und etwa 15 min leicht köcheln lassen. Lorbeerblatt, Kreuzkümmel und die weiteren Gewürze nach Geschmack zugeben.

Nach 30 Minuten den Kürbis aus dem Backofen holen (das Innere sollte schon relativ weich sein) und die Sauce hineinfüllen. Oben etwas Creme Vega und veganen Käse zugeben.

Den gefüllten Kürbis so weitere 20 Minuten backen.

Den fertigen Kürbis mit Reis servieren.

Fertig!

Yummi! Wer will, kann den Kürbis mit Reis servieren. Wer nicht will, nimmt Baguette oder gar nichts. Schmeckt auch wundervoll!

Ich wünsche euch allen einen schönen Herbsttag!

Alles Liebe,

Sandra

Veröffentlicht in Rezepteallerlei

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.