Springe zum Inhalt →

So einfach, lecker und vegan: Rezept für Pilz-Burger aus Kräuterseitlingen

Heute (wieder) ein Burger-Rezept, diesmal mit Kräuterseitlingen, denn vegane Burger sind unglaublich lecker (auch für Nicht-Veganer), schnell & einfach gemacht und schmecken toll vom Grill oder aus der Pfanne.

Pilz-Burger ausKräuterseitlingen - vegan & einfachNachdem ich vor einiger Zeit schon einen leckeren Burger gepostet habe, der aus einem Portobello bestand, gab es heute eine wieder einen leckeren Pilzburger, den ich sogar noch besser fand, und zwar einen Kräuterseitling-Burger.

Samstags ist bei uns in der Nähe ein toller Wochenmarkt, den wir häufig besuchen, bei dem es auch einen tolles Pilzstand gibt, bei dem wir uns jetzt wieder mal Pilze für unseren Burger besorgt haben.

Als Burgerbelag sind Kräuterseitlinge übrigens genial, da diese Pilze auch nach dem Braten recht bissfest sind und würzig-nussig schmecken – also ein klasse „Fleischersatz“. Wie andere Pilze sind Kräuerseitlinge übrigens ziemlich kalorienarm (30kcal/100 g), eiweißreich und voller Ballaststoffe.

Marinierter Pilz-Burger als Kräuterseitlingen - vegan & einfach (grillen oder braten)Als Burger-Patty haben wir übrigens nur den Kopf des Pilzes genommen, aus dem Rest wurden dann leckere, panierte Schnitzelchen, die ich nach dem Rezept hier paniert habe. Alternativ kann man den Stiel auch in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Kopf marinieren.

 

Vegane Pilz-Burger aus Kräuterseitlingen

  • Total time: 10 Minuten + 2h marinieren

Yields: 2 Burger

Burger aus Kräuterseitling (vegan)

Heute (wieder) ein Burger-Rezept, diesmal mit Kräuterseitlingen, denn vegane Burger sind unglaublich lecker (auch für Nicht-Veganer), schnell & einfach gemacht und schmecken toll vom Grill oder aus der Pfanne.

  • 2 relativ große Kräuterseitlinge
  • 2 EL Olivenöl (normal oder Chili-Knoblauch-Öl)
  • 2 EL Balsamico-Essig
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • Chili oder Tabasco (optional)
  • Zusätzlich für die Burger: 2 Brötchen oder Baguettestücke, Saucen sowie Belag nach Wahl

Die Zubereitung des Burgers ist super einfach und geht unglaublich schnell.

Für die Marinade Knoblauch schälen, pressen bzw. fein hacken und mit Balsamico-Essig und Öl in einem Glas verrühren. Alles mit Salz, Pfeffer und Paprika kräftig würzen.

Kräuterseitlinge vorsichtig putzen, Kopf abschneiden, den Stiel beiseite legen und am Besten für Schnitzel verwenden.

Die Köpfe in eine Schüssel geben und mit einem Pinsel die Marinade darüber verteilen. Alles sollte gut mariniert werden. Die Pilze nun mdst. eine Stunde ziehen lassen.

Die Patties müssen später nur noch einige Minuten von beiden Seiten in der Pfanne angebraten werden (übrigens: Kräuterseitlinge sind auch toll zum Grillen und auch dieser Burger schmeckt gegrillt super), und zusammen mit dem restlichen Belag zu einem Burger zusammengefügt werden.

Guten Appetit und viel Spaß mit dem Rezept,
Sandra

Veröffentlicht in Wurst und Burger

2 Kommentare

  1. Das ist eine wunderbare. Ich liebe nämlich Kräuterseitlinge, mein Freund aber weniger. Ich glaube so kann ich sie ihm "unterjubeln" ohne das er es merken wird, hihi;)
    LIebe Grüsse,
    Krisi

  2. Ohja, das wird super. Der marinierte Pilz duftet einfach schon so wunderbar, dass da niemand nein sagen kann 😉

    Alles Liebe,

    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.